Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Familiennachzug: Bouffier sieht wenig Spielraum
Extra Familiennachzug: Bouffier sieht wenig Spielraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 29.01.2018
Anzeige
Berlin

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sieht „wenig Spielraum“ dafür, der SPD in den Koalitionsverhandlungen beim Streitthema Familiennachzug entgegenzukommen. Grundlage sei das Sondierungspapier, betonte Bouffier im ZDF-„Morgenmagazin“. Union und SPD hatten sich darauf verständigt, den Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzs auf 1000 Menschen pro Monat zu beschränken. Die SPD fordert aber weitere Härtefallregelungen. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeigte sich dagegen zuversichtlich, dass ein schneller Kompromiss möglich sei.

dpa

Mehr zum Thema

Geht es Ende der Woche endlich los mit den Koalitionsverhandlungen? Vielleicht. Bis dahin pokern die Verhandlungspartner weiter. Und mancher Beobachter meint: nicht unbedingt über die wichtigen Punkte.

24.01.2018

Wann war noch mal Bundestagswahl? Mehr als 120 Tage ist das inzwischen schon her. Am Freitag, Punkt 9.00 Uhr, beginnen nun endlich Koalitionsverhandlungen. Einfach werden sie nicht.

25.02.2018

Der bisherige Weg war schon aufreibend und kräftezehrend. Nun steigen Union und SPD offiziell in Koalitionsverhandlungen ein. Ein Selbstläufer wird das nicht. Ganz im Gegenteil.

27.02.2018
Anzeige