Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Flüchtlinge harren weiterhin in Idomeni aus

Athen Flüchtlinge harren weiterhin in Idomeni aus

Im griechischen Grenzort Idomeni harren weiterhin knapp 12 000 Flüchtlinge und Migranten aus.

Athen. Im griechischen Grenzort Idomeni harren weiterhin knapp 12 000 Flüchtlinge und Migranten aus. Obwohl sich Gerüchte über eine Grenzöffnung am Wochenende nicht bestätigten und von Aktivisten organisierte Proteste erfolglos blieben, reisten im Anschluss nur ein paar Dutzend Menschen ab. Gestern war es in Idomeni an der Grenze zu Mazedonien zu Tumulten gekommen, nachdem Unbekannte das Gerücht verbreitet hatten, Deutschland werde Tausende Schutzsuchende aufnehmen und die Grenze werde sich deshalb öffnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Athen

Im Flüchtlingslager von Idomeni wächst die Wut. Die Menschen wollen nach Norden. Aber durch den Stacheldraht an der mazedonischen Grenze ist kein Durchkommen. Hilfsorganisationen warnen vor einer Explosion.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr