Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Flüchtlingszustrom aus der Türkei nimmt ab - Aufregung in Idomeni
Extra Flüchtlingszustrom aus der Türkei nimmt ab - Aufregung in Idomeni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 27.03.2016
Anzeige
Athen

Aufregung im Elendslager von Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze: Hunderte Migranten haben rund 200 Meter vor dem mazedonischen Zaun lautstark die Öffnung der Grenze für Flüchtlinge gefordert. Der Krisenstab in Athen schätzt die Gesamtzahl der Migranten, die sich in Griechenland aufhalten, auf gut 50 200 - davon allein rund 11 500 in Idomeni. In der Ägäis scheint sich die Lage inzwischen zu beruhigen: Derzeit kommen immer weniger Migranten aus der Türkei zu den griechischen Inseln.

dpa

Anzeige