Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Friedensvertrag in Kolumbien gescheitert

Bogotá Friedensvertrag in Kolumbien gescheitert

Völlig überraschend haben die Kolumbianer das historische Friedensabkommen zwischen der Regierung und der linken Farc-Guerilla knapp abgelehnt.

Bogotá. Völlig überraschend haben die Kolumbianer das historische Friedensabkommen zwischen der Regierung und der linken Farc-Guerilla knapp abgelehnt. Bei der Volksabstimmung stimmten 50,21 Prozent gegen den Vertrag, wie die Wahlbehörde mitteilte. Der Waffenstillstand soll aber vorerst weiter Bestand haben. Der Friedensvertrag sollte den ältesten bewaffneten Konflikt Lateinamerikas mit mehr als 220 000 Toten und über fünf Millionen Vertriebenen beilegen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sprach von einer „bösen Überraschung“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Historisches Referendum

Das Abkommen soll den ältesten Konflikt Lateinamerikas nach über einem halben Jahrhundert beilegen. Umfragen sehen die Befürworter des Friedensvertrags für Kolumbien vorn. Die Gegner bemängeln vor allem die relativ milden Strafen für die Ex-Guerilleros.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr