Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Front National wegen EU-Parlamentsaffäre erneut durchsucht
Extra Front National wegen EU-Parlamentsaffäre erneut durchsucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 20.02.2017
Paris

In der Affäre um die Bezahlung von Assistenten im EU-Parlament haben französische Ermittler erneut die Parteizentrale der Front National durchsucht. Das teilte die Partei der rechtspopulistischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen mit. Es geht um den Verdacht, dass aus der Parlamentskasse bezahlte Abgeordneten-Mitarbeiter regelwidrig für die Partei tätig waren. Schon vor einem Jahr hatten Ermittler deshalb die Parteizentrale im Pariser Vorort Nanterre durchsucht. Die Ermittlungen waren Mitte Dezember an Untersuchungsrichter übergeben worden.

dpa

Mehr zum Thema

Auch Pfefferspray setzte Michael W. ein und muss mehrere Jahre ins Gefängnis

17.02.2017

Gab es Unregelmäßigkeiten bei der Entlohnung verdienter Mitarbeiter, als SPD-Hoffnungsträger Schulz noch Chef des EU-Parlaments war? Die dortige Verwaltung sagt, dafür gebe es keine Anhaltspunkte. Die Union will nicht lockerlassen.

18.02.2017
Politik Griechenland-Rettung - Kommt der Euro ins Schlingern?

Der Euro gerät politisch unter Druck. In Frankreich, in den Niederlanden machen Rechtspopulisten gegen die Gemeinschaftswährung Stimmung. Und ausgerechnet jetzt kocht die griechische Schuldenkrise wieder hoch. Die Euro-Finanzminister müssen Antworten liefern.

20.02.2017