Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Frühere SPD-Bundesministerin Katharina Focke gestorben
Extra Frühere SPD-Bundesministerin Katharina Focke gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 10.07.2016
Anzeige
Köln

Die frühere Bundesfamilienministerin Katharina Focke ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Das teilten ihre Familie und die SPD mit. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel würdigte sie als eine „moderne Sozialdemokratin“, die ihre Partei über viele Jahrzehnte geprägt habe. Die gebürtige Bonnerin hatte sich in ihrer politischen Laufbahn besonders der europäischen Einigung und Verständigung auf dem Kontinent gewidmet. 1972 wurde Focke die Leitung des Bundesministeriums für Jugend, Familie und Gesundheit übertragen, das sie vier Jahre lang führte.

dpa

Mehr zum Thema

Die AfD zeigt in diesen Tagen starke Zerfallserscheinungen - nicht nur in Stuttgart. Für die Wähler wird es immer unübersichtlicher. Ist das der Anfang vom Ende der neuen Rechtspartei? Nicht unbedingt.

13.07.2016

Ausländerfeindlichkeit, Sorge vor sozialem Abstieg, Europa-Verdruss: Stimmungen, mit denen die AfD in den vergangenen Monaten erfolgreich Wahlkampf machte. Im Kampf um die Wählergunst setzt die SPD auf ihre traditionellen Werte.

10.07.2016

Zuletzt haben sie auf offener Bühne gestritten. Vordergründig über den Umgang mit Antisemitismus in der AfD. Tatsächlich aber wohl eher um den Führungsanspruch. Jetzt wollen Petry und Meuthen wieder zusammenarbeiten. Sagen sie zumindest.

10.07.2016
Anzeige