Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Fünf Bootsflüchtlinge in der Ägäis ums Leben gekommen
Extra Fünf Bootsflüchtlinge in der Ägäis ums Leben gekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 09.04.2016
Anzeige
Athen

Bei der Überfahrt von der Türkei nach Griechenland sind mindestens fünf Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen. Ihr Schlauchboot kenterte in der Nacht bei starkem Seegang nordöstlich der Ägäis-Insel Samos. Das berichtet der Fernsehsender Skai. Boote der EU-Grenzschutzagentur Frontex und die griechische Küstenwache konnten vier Menschen retten. Für vier Frauen und ein Kind kam jede Hilfe zu spät. Rettungskräfte suchen den Bereich weiterhin nach möglichen weiteren Opfern ab. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz.

dpa

Mehr zum Thema

Einen Tag nach der Rückführung der ersten 202 Migranten und Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei herrschte Ruhe in den Häfen der griechischen Inseln von Lesbos und Chios.

05.04.2016

Die griechische Regierung will bis zum Wochenende die beiden großen provisorischen Flüchtlingslager im Hafen Piräus sowie bei Idomeni an der Grenze zu Mazedonien räumen.

05.04.2016

Ist es das erste Zeichen einer Entspannung in der Ägäis? Nach dem Beginn der Rückführungen in die Türkei sind weniger Flüchtlinge übergesetzt. Doch die Situation in Idomeni und Piräus ist brenzlig.

13.04.2016
Anzeige