Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Gabriel kritisiert „Irrsinn“ bei Unternehmenssteuern in EU
Extra Gabriel kritisiert „Irrsinn“ bei Unternehmenssteuern in EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 11.01.2017
Anzeige
Berlin

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat vor dem Hintergrund eines drohenden Arbeitsplatz-Abbaus beim Waggonbauer Bombardier den Wettlauf um niedrige Unternehmenssteuern in der EU kritisiert. In der „Bild“ sprach sich der SPD-Chef für die Einführung von Mindeststeuersätzen aus. Die Industriearbeitsplätze bei Bombardier seien auch wegen der irrsinnigen Steuerpolitik in Europa in Gefahr. In Polen und anderen osteuropäischen Ländern würden die Steuern für Unternehmen immer weiter gesenkt. Die Haushaltslöcher würden dann mit Geld aus Brüssel gestopft.

dpa

Mehr zum Thema

Viele Fragen sind offen im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri. Auch zur Rolle der Behörden. Verfassungsschutzpräsident Maaßen bezieht Stellung - und warnt: Die Gefährdung sei unverändert hoch.

07.01.2017

Bevor sie an die Spitze des Piper-Verlages kam, war Felicitas von Lovenberg Literaturkritikerin. Heute liest sie etwas anders - aber nicht weniger gerne.

08.01.2017

Der Fast-Food-Riese McDonald's gibt die Kontrolle über sein Geschäft in China ab.

09.01.2017
Anzeige