Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Gauck bricht Jena-Besuch aus gesundheitlichen Gründen ab

Jena Gauck bricht Jena-Besuch aus gesundheitlichen Gründen ab

Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Besuch in Jena aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen.

Jena. Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Besuch in Jena aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Er fühle sich unwohl, sagte der 76-Jährige am Nachmittag nach einer Diskussionsrunde mit Wissenschaftlern. Vermutlich habe er sich einen Infekt zugezogen. Daher wurden alle weiteren Termine kurzfristig abgesagt. Eigentlich hatte Gauck noch die Jenaer Stadtkirche besichtigen und das ehrenamtliche Engagement von Bürgern würdigen wollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundespräsidentenamt
Der Politikwissenschaftler und Armutsforscher Christoph Butterwegge war aus Protest gegen die Agenda 2010 aus der SPD ausgetreten. Er ist ein Gegner der Hartz-IV-Gesetze.

Aus Protest gegen die Agenda 2010 ist Christoph Butterwegge aus der SPD ausgetreten - nun tritt er gegen den Agenda-Architekten Steinmeier als Kandidat für das Bundespräsidentenamt an.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr