Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Gewaltausbruch zum Ende der „Revolutionären 1. Mai-Demo“ in Berlin
Extra Gewaltausbruch zum Ende der „Revolutionären 1. Mai-Demo“ in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 01.05.2016
Berlin

Bei der sogenannten Revolutionären 1.-Mai-Demonstration durch Berlin-Kreuzberg ist es am Abend nach einem weitgehend friedlichen Verlauf zu Gewaltausbrüchen gekommen. Schwarz gekleidete Demonstranten schleuderten Flaschen und vereinzelt Steine gegen Polizisten. Sanitäter behandelten Verletzte mit blutenden Wunden. Die Polizei stürmte in die Menge und griff einzelne Randalierer heraus. Die Demonstration war unmittelbar davor nach einer verkürzten Route am Lausitzer Platz zu Ende gegangen.

dpa

Mehr zum Thema

Eine ausgesprochen ruhige Walpurgisnacht in Berlin macht Hoffnung. Bleibt auch die „revolutionäre 1.Mai-Demo“ im Stadtteil Kreuzberg friedlich?

01.05.2016

Solidarität zum Tag der Arbeit - das schließt für die Gewerkschaften am 1. Mai auch die Hilfe für Asylbewerber ein. Gleich in mehreren Städten kommt es zu Ausschreitungen, beteiligt sind linke Demonstranten und auch Rechtsextremisten.

02.05.2016

Rund 13 000 Menschen haben sich am Abend in Berlin-Kreuzberg einem Demonstrationszug von Linksautonomen angeschlossen.

01.05.2016