Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Großbritannien gibt EU-Ratspräsidentschaft für 2017 auf
Extra Großbritannien gibt EU-Ratspräsidentschaft für 2017 auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 20.07.2016
Anzeige
London

Großbritannien wird die EU-Ratspräsidentschaft nicht wie geplant in der zweiten Jahreshälfte 2017 übernehmen. Das habe Premierministerin Theresa May EU-Ratspräsident Donald Tusk gesagt, teilte ein Regierungssprecher mit. Das sei „die richtige Entscheidung, weil man sehr mit den Austrittsverhandlungen beschäftigt sein werde, sagte May. Der Vorsitz im EU-Rat rotiert im Haljahrestakt unter den EU-Mitgliedsländern. Großbritannien hätte den Vorsitz turnusmäßig im Juli 2017 übernehmen sollen.

dpa

Mehr zum Thema

Es war eine Reise mit Symbolwert. Die neue britische Premierministerin führt ihre erste Dienstfahrt dahin, wo der Schuh am meisten drückt - Schottland droht zum Alptraum-Thema zu werden.

16.07.2016

Ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Großbritannien könnte auch den noch vor dem Brexit ins Land einreisenden EU-Bürgern verwehrt werden. Das kündigte Brexit-Minister David Davis in London an.

18.07.2016

Großbritannien wird die EU-Ratspräsidentschaft nicht wie geplant in der zweiten Jahreshälfte 2017 übernehmen.

20.07.2016
Anzeige