Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Großbritannien will nach Brexit keinen EU-Bürger ausweisen

Brüssel Großbritannien will nach Brexit keinen EU-Bürger ausweisen

Die britische Regierung will nach dem Brexit keinen EU-Bürger aus dem Land ausweisen.

Brüssel. Die britische Regierung will nach dem Brexit keinen EU-Bürger aus dem Land ausweisen. Dieses Angebot unterbreitete Premierministerin Theresa May beim EU-Gipfel in Brüssel nach Angaben aus Teilnehmerkreisen. Niemand, der derzeit rechtmäßig im Vereinigten Königreich sei, solle gezwungen werden, das Land zu verlassen. Familien sollten nicht getrennt werden. Es geht um rund 3,2 Millionen EU-Bürger in Großbritannien, die nach dem Antrag des Landes auf EU-Austritt um ihre Zukunft fürchten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mays Regierung geschwächt
Chefunterhändler Michel Barnier erwartet Brexit-Minister David Davis.

Monatelang sprach man in London und Brüssel übereinander und heizte die Stimmung vor den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt an. Doch deren Auftakt überrascht.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr