Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Großes Bedauern über Abschied der Briten
Extra Großes Bedauern über Abschied der Briten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 24.06.2016
Anzeige
Berlin

Das britische Referendum für einen Ausstieg aus der Europäischen Union ist in Deutschland und anderen Staaten mit Bedauern aufgenommen worden. Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz sagte: „Wir respektieren dieses Ergebnis.“ Vizekanzler Sigmar Gabriel twitterte: „Ein schlechter Tag für Europa.“ Außenminister Frank-Walter Steinmeier äußerte sich ähnlich. Finanzminister Wolfgang Schäuble sagte: „Europa wird jetzt zusammenstehen.“ Justizminister Heiko Maas twitterte: „Was jetzt in der EU zählt: Mut statt Depression.“

dpa

Mehr zum Thema

Bei seinem dritten TV-Auftritt vor dem EU-Referendum gelingt es Cameron, sich beim Thema Jo Cox nicht aufs Glatteis führen zu lassen. Er konzentriert sich lieber auf die wirtschaftlichen Gefahren eines Brexit. Nur kurz kann er das Publikum für sich gewinnen.

26.06.2016

Die Uhr tickt. Die Brexit-Wortführer und das Pro-EU-Lager in Großbritannien schenken sich vor dem mit Spannung erwarteten EU-Referendum nichts. Und das Parlament trauert um eine Tote.

21.06.2016

Der Chef der rechtspopulistischen niederländischen Partei für die Freiheit, Geert Wilders, hat nach der britischen Volksabstimmung ein EU-Referendum auch in seinem Land gefordert.

25.06.2016
Anzeige