Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Grüne stellen Jamaika-Zwischenergebnis bei Finanzen infrage
Extra Grüne stellen Jamaika-Zwischenergebnis bei Finanzen infrage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 25.10.2017
Berlin

Nach der ersten Verhandlungsrunde der möglichen Jamaika-Partner zum Thema Finanzen haben die Grünen das Zwischenergebnis infrage gestellt. Der Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin sagte der Deutschen Presse-Agentur, seine Partei sehe in der Verständigung mit Union und FDP kein Bekenntnis zur „schwarzen Null“. Das stehe unter dem Vorbehalt, dass man eine Finanzplanung hinbekomme, die es zulasse, keine neuen Schulden zu machen. CDU, CSU, FDP und Grüne hatten am Abend Finanz-Leitlinien festgelegt.

dpa

Mehr zum Thema

Union, FDP und Grüne steigen heute in die Beratung über heikle Fachthemen ein. Auf der Tagesordnung der potenziellen Jamaika-Partner stehen Steuern und Finanzen sowie Haushalt.

24.10.2017

Die Jamaika-Unterhändler haben sich darauf verständigt, auch künftig keine neuen Schulden zu machen und den Solidaritätszuschlag abzubauen. Auch die von den Grünen geforderte Vermögensteuer ist wohl von Tisch.

25.10.2017

CDU, CSU, FDP und Grüne wollen auch in Zukunft keine neuen Schulden machen. Zudem soll der Solidaritätszuschlag abgebaut werden.

25.10.2017