Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Grüne wollen Ehegattensplitting für künftige Ehen abschaffen
Extra Grüne wollen Ehegattensplitting für künftige Ehen abschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 12.11.2016
Anzeige
Münster

Die Grünen wollen das Ehegattensplitting für in Zukunft geschlossene Ehen abschaffen. Für schon verheiratete Paare solle alles bleiben wie gehabt, beschlossen die Delegierten auf dem Bundesparteitag in Münster. Durch das Ehegattensplitting sinkt die Steuerbelastung von Ehepaaren, indem die Einkünfte bei der Steuererklärung addiert und dann gleichmäßig auf Mann und Frau verteilt werden. Statt dieser Steuererleichterung wollen die Grünen Familien auch von Nichtverheirateten und Alleinerziehenden besser absichern und Kinderarmut durch eine Existenzsicherung beenden.

dpa

Mehr zum Thema

Die Grünen wollen auf ihrem Parteitag nicht als zerstrittene Truppe dastehen. Kurz davor mehren sich die Rufe, sich am Riemen zu reißen. Der Konflikt zwischen den Lagern soll nicht eskalieren.

12.11.2016

Die Grünen haben ihren dreitägigen Bundesparteitag in Münster begonnen. Zum Auftakt berichtet der Politische Bundesgeschäftsführer Michael Kellner den Delegierten ...

11.11.2016

Die Grünen-Spitze will den parteiinternen Streit um höhere Steuern für Vermögende vor dem Bundestagswahlkampf ausräumen.

11.11.2016
Anzeige