Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Haftbefehl für „Cumhuriyet“-Chefredakteur und Mitarbeiter
Extra Haftbefehl für „Cumhuriyet“-Chefredakteur und Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 05.11.2016
Anzeige
Istanbul

Immer mehr türkische Regierungskritiker wandern ins Gefängnis. Gestern wurde U-Haft gegen die Chefs der pro-kurdischen HDP verhängt, heute sind kritische Journalisten dran. Zahlreiche Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ müssen ins Gefängnis, darunter der Chefredakteur. Sie waren am vergangenen Montag unter Terrorverdacht festgenommen worden. Die Festnahmen riefen weltweit Kritik hervor. Die „Cumhuriyet“-Mitarbeiter werden beschuldigt, die PKK und die Gülen-Bewegung unterstützt zu haben.

dpa

Mehr zum Thema

Die Bundesregierung sieht „alle internationalen Befürchtungen“ bestätigt: Die Chefs der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP müssen in der Türkei ins Gefängnis. Alles „rechtskonform“, meint die Regierung in Ankara - und wettert stattdessen gegen Deutschland.

05.11.2016

Anfang der Woche werden kritische Journalisten der „Cumhuriyet“ festgenommen, nun sind Abgeordnete der pro-kurdischen HPD dran. Die Partei warnt vor einem „Ende der Demokratie in der Türkei“. Erdogans Regierung sieht Probleme ganz woanders: Nämlich in Deutschland.

04.11.2016

Fünf Tage nach seiner Festnahme ist gegen den Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ Untersuchungshaft wegen Terrorvorwürfen verhängt worden.

05.11.2016
Anzeige