Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Helfer: In Syrien noch Hunderttausende Notleidende unerreichbar

Genf Helfer: In Syrien noch Hunderttausende Notleidende unerreichbar

Trotz der für Syrien vereinbarten Waffenruhe sind nach UN-Angaben immer noch Hunderttausende notleidende Menschen für humanitäre Helfer nicht erreichbar.

Genf. Trotz der für Syrien vereinbarten Waffenruhe sind nach UN-Angaben immer noch Hunderttausende notleidende Menschen für humanitäre Helfer nicht erreichbar. Besonders besorgniserregend sei die Situation in der Region um Homs sowie in der Stadt Aleppo, warnten die Leiter der UN-Hilfsorganisationen in einer gemeinsamen Erklärung. Allein an diesen Orten befinde sich noch eine halbe Million Menschen hinter Frontlinien in der Falle. Weitere zwei Millionen seien in Gebieten, die von der Terrormiliz IS beherrscht werden, für Helfer nicht erreichbar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Genf

Die Genfer Syriengespräche kommen nur in kleinen Schritten voran. Direkte Treffen zwischen Regierung und Opposition sind nicht in Sicht. Syriens Kurden wollen zugleich eine autonome Region ausrufen.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr