Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Hilfsorganisationen enttäuscht über Waffenruhe in Aleppo
Extra Hilfsorganisationen enttäuscht über Waffenruhe in Aleppo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 24.10.2016
Anzeige
Damaskus

Internationale Hilfsorganisationen haben sich enttäuscht über die abgelaufene Waffenruhe im syrischen Aleppo geäußert. Seit Donnerstag warteten Mitarbeiter des Internationalen Roten Kreuzes und des Syrischen Roten Halbmondes vergeblich auf Sicherheitszusagen, um Verletzte und Kranke aus der Stadt herauszubringen, teilte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz mit. „Wir sind sehr enttäuscht“, schrieb das IKRK auf Twitter. Hunderte Menschen benötigten dringend medizinische Hilfe. Am Wochenende war eine von Russland und Syrien ausgerufene dreitägige Waffenruhe für Aleppo ausgelaufen.

dpa

Mehr zum Thema

Seit Wochen sind die Rebellengebiete Aleppos belagert. Die Menschen leiden unter Mangel an Nahrung, Wasser und medizinischer Versorgung. Bekommen jetzt zumindest einige Verletzte die nötige Hilfe?

21.10.2016

In Aleppo in Syrien soll heute Morgen eine elfstündige Waffenruhe in Kraft treten. Die Großstadt ist das am stärksten umkämpfte Gebiet in dem Bürgerkrieg.

20.10.2016

Die syrische Armee will die Waffenruhe für die umkämpfte Stadt Aleppo auf drei Tage ausdehnen. Die Feuerpause war am Morgen in Kraft getreten.

20.10.2016
Anzeige