Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Höcke kritisiert Parteiausschlussverfahren

Erfurt Höcke kritisiert Parteiausschlussverfahren

Thüringens AfD-Chef Björn Höcke hat das vom Parteivorstand beschlossene Parteiausschlussverfahren gegen ihn als unverhältnismäßig kritisiert.

Erfurt. Thüringens AfD-Chef Björn Höcke hat das vom Parteivorstand beschlossene Parteiausschlussverfahren gegen ihn als unverhältnismäßig kritisiert. Der Bundesvorstand hat ein Parteiausschlussverfahren gegen Höcke beschlossen. Begründet wurde dieser Schritt mit Höckes Rede zum deutschen Geschichtsverständnis am 17. Januar in Dresden. Darin hatte er eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ gefordert und beklagt, die positiven Elemente der deutschen Historie würden im Vergleich zu den Gräueltaten der Nazi-Zeit nicht genügend beachtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parteiinterner Konflikt
Soll aus der AfD ausgeschlossen werden: der umstrittene Thüringer Landesvorsitzende Björn Höcke.

Steht die AfD erneut vor der Spaltung? Die Mehrheit der AfD-Spitze will den Rechtsaußen Höcke loswerden. Doch ob das gelingt, ist noch offen. Denn der Provokateur aus Erfurt hat mächtige Unterstützer.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr