Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra IS-Anführer Al-Bagdadi möglicherweise tot: Russland prüft
Extra IS-Anführer Al-Bagdadi möglicherweise tot: Russland prüft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 16.06.2017
Anzeige
Moskau

Der Anführer der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Bagdadi, könnte nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums in Syrien getötet worden sein. Das Ministerium prüfe Berichte, wonach der meistgesuchte Terrorist der Welt bei einem russischen Luftangriff in der Nähe Stadt Al-Rakka gemeinsam mit weiteren IS-Führern ums Leben gekommen sein könnte. Das teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Allerdings gab es schon häufiger Berichte, nach denen der IS-Chef verletzt oder sogar getötet worden sein sollte.

dpa

Mehr zum Thema

Wieder verübt die Terrorgruppe Al-Shabaab in Somalias Hauptstadt Mogadischu einen blutigen Anschlag. Ziel waren diesmal zwei sehr populäre Restaurants, wo sich viele junge Leute aufhielten.

15.06.2017

Der meistgesuchte Terrorist der Welt könnte nach russischen Angaben getötet worden sein. Totgesagt wurde Al-Bagdadi allerdings schon öfter. Er regierte sein „Kalifat“ aus dem Verborgenen. In Syrien und im Irak steht der IS aber mit dem Rücken zur Wand.

16.06.2017

Der Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, könnte nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums getötet worden sein.

16.06.2017
Anzeige