Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra IS exekutiert laut Menschenrechtsbeobachtern 24 Zivilisten in Syrien
Extra IS exekutiert laut Menschenrechtsbeobachtern 24 Zivilisten in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 29.07.2016
Anzeige
Damaskus

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat nach Angaben von Menschenrechtsbeobachtern mindestens 24 Zivilisten im Norden Syriens exekutiert. Die Dschihadisten hätten mehrere Dörfer in der Nähe der belagerten Stadt Manbidsch attackiert, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Innerhalb von 24 Stunden hätten sie die Zivilisten exekutiert. Die in London ansässige Beobachtungsstelle bezieht ihre Informationen von einem breiten Netzwerk in Syrien.

dpa

Mehr zum Thema

Kurdische Einheiten gelten als die effizientesten Kämpfer gegen die Terrormiliz IS. Deshalb gehören sie zu den Zielen der Extremisten. Nun holte der IS zum Vergeltungsschlag aus.

28.07.2016

Die humanitäre Lage in der umkämpften Rebellenhochburg Aleppo spitzt sich dramatisch zu: weite Teile der Stadt liegen in Trümmern. Syrien und Russland richten nun Hilfskorridore ein - doch selbst die Vereinten Nationen sind nicht eingeweiht.

29.07.2016

Die syrische Regierung hat vier humanitäre Korridore in der umkämpften Stadt Aleppo eingerichtet.

28.07.2016
Anzeige