Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Integrationskosten weiter strittig
Extra Integrationskosten weiter strittig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 16.06.2016
Anzeige
Berlin

Bund und Länder feilschen heftig um die Aufteilung der Flüchtlingskosten: Es gebe Teilergebnisse, aber keinen Gesamtabschluss, sagte Kanzlerin Angela Merkel nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten. So übernimmt der Bund für drei Jahre die Kosten der Kommunen für die Unterbringung anerkannter Flüchtlinge. Die für Freitag geplante Entscheidung im Bundesrat über die Einstufung von Tunesien, Marokko und Algerien als „sichere Herkunftsländer“ wurde derweil wegen Vorbehalten der Grünen vertagt.

dpa

Mehr zum Thema

Die Zustimmung des Bundesrats zur Verschärfung des Asylrechts bleibt ungewiss. Jetzt soll noch einmal verhandelt werden. Doch die Zeit wird knapp. Gibt es eine Entscheidung in letzter Minute?

15.06.2016

Die Bundesregierung ist überzeugt, dass die Integration der seit 2015 zugewanderten Flüchtlinge nur gelingen wird, wenn alle Ressorts an einem Strang ziehen. Um Sozialneid zu verhindern, nimmt sie jetzt noch einmal richtig Geld in die Hand.

22.06.2016

Anbieter von Telefon- und Internet-Anschlüssen müssen ihre Kunden künftig besser über ihre Verträge informieren.

20.06.2016
Anzeige