Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Italien und die Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat
Extra Italien und die Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 01.07.2016
Anzeige
New York

Italien und die Niederlande werden sich 2017 und 2018 einen Sitz als nicht-ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrat teilen. Darauf einigten sich die beiden Länder in New York, nachdem zuvor keiner der beiden Kandidaten eine klare Mehrheit hatte erreichen können. Italien wurde schließlich mit 179 der 193 Stimmen der Vollversammlung gewählt. Es soll den Sitz 2018 an die Niederlande abtreten. Im UN-Sicherheitsrat gibt es fünf ständige und zehn nicht-ständige Sitze. Die fünf ständigen Mitglieder sind die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich und China mit Veto-Recht.

dpa

Mehr zum Thema

Die Mitgliedswahlen für den UN-Sicherheitsrat verlaufen meist unspektakulär, ohne Gegenkandidaten oder mit vorab gesicherten Mehrheiten. Das war diesmal anders. Auch nach fünf Wahlgängen stehen zunächst nur vier der fünf neuen Mitglieder für 2017 und 2018 fest.

30.06.2016

Raus aus den Städten, rein in die Berge: Wanderungen von Hütte zu Hütte bieten ganz andere Einblicke in die Alpinwelt als eine Tagestour. Von der Zwei-Tages-Wanderung bis zur Alpenüberquerung ist alles möglich - wenn man gut vorbereitet ist.

08.08.2016

Trotz Krieg und Korruption sieht sich die Ukraine auf dem Weg in die Europäische Union. Nach Einschätzung der Bundesregierung ist das Land für einen Beitritt noch nicht reif.

02.07.2016
Anzeige