Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Jerusalem-Streit: Ein Toter und mindestens 760 Verletzte
Extra Jerusalem-Streit: Ein Toter und mindestens 760 Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 08.12.2017
Jerusalem

Aufruhr im Heiligen Land: Nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA ist bei Unruhen in Jerusalem und den Palästinensergebieten ein Mann getötet worden. Mindestens 760 Menschen wurden verletzt. Am Abend griff Israel einen Stützpunkt und ein Waffenlager der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen an. Zuvor hatte Israel nach Armeeangaben eine Rakete aus dem Küstengebiet abgefangen. Im UN-Sicherheitsrat mussten die USA massive Kritik aller 14 anderen Mitglieder des Gremiums einstecken.

dpa

Mehr zum Thema

Trump lehnt sich in der Nahost-Frage weit aus dem Fenster: Er erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an. Für viele Araber überschreitet er eine rote Linie - und außer in Israel stößt er auf heftige Kritik.

06.12.2017

Die Folgen sind gewaltig. Die Kritik ist es nicht minder, aber Trump zieht durch: Der US-Präsident will verkünden, dass sein Land Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen wird. Politischer Sprengstoff für Nahost. Und für den Friedensprozess.

06.12.2017

US-Präsident Donald Trump hat Jerusalem am Mittwoch als Hauptstadt des Staates Israel anerkannt.

06.12.2017