Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Kabinettsmitglieder schlagen andere Töne an als Trump
Extra Kabinettsmitglieder schlagen andere Töne an als Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 13.01.2017
Anzeige
Washington

Vor der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump haben ihm wichtige Mitglieder seines Kabinetts in zentralen Punkten widersprochen. So machte sich der designierte US-Verteidigungsminister James Mattis für eine Politik der Abschreckung gegenüber Russland stark und unterstrich die Verbundenheit zur Nato. Auch Trumps Kandidat für den Posten des CIA-Chefs, Mike Pompeo, und der künftige Außenminister Rex Tillerson äußerten sich sehr kritisch zu Moskau. Trump hatte sich für bessere Beziehungen zum russischen Präsidenten Wladimir Putin stark gemacht.

dpa

Mehr zum Thema

Er soll der Mann hinter Trumps Wahlkampf gewesen sein. Der nächste US-Präsident ist sein Schwiegervater, und groß wird nun sein Einfluss im Weißen Haus sein. Wer ist Jared Kushner?

10.01.2017

Die Präsidentschaft Barack Obamas ist bald Geschichte. Mit einer großen Rede wandte er sich noch ein letztes Mal an die Amerikaner. Seine Botschaft: Bleibt gute Demokraten und denkt an Eure Bürgerpflichten!

11.01.2017
Politik Pressekonferenz - Trump bleibt sich treu

Es ist seine erste Pressekonferenz seit Juli 2016. 60 Minuten dauert der Parforceritt durch mehr als ein Dutzend Themen. Donald Trump, 45. US-Präsident, bleibt dabei dem Wahlkämpfer in sich treu.

11.01.2017
Anzeige