Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Katalonien: Madrid warnt vor Unabhängigkeitserklärung
Extra Katalonien: Madrid warnt vor Unabhängigkeitserklärung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 09.10.2017
Anzeige
Madrid

Am Tag vor dem Auftritt von Carles Puigdemont vor dem Regionalparlament von Katalonien hat die Zentralregierung in Madrid den katalanischen Regierungschef mit scharfen Worten vor der Ausrufung der Unabhängigkeit gewarnt. Der Sprecher der Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy, Pablo Casado, wies auch alle Aufrufe zum Dialog erneut zurück. „Wir werden nicht nachgeben, und es gibt auch nichts zu verhandeln mit den Putschisten“, sagte Casado. Sollte Puigdemont morgen tatsächlich die Loslösung Kataloniens von Spanien und die Unabhängigkeit der Region verkünden, werde Rajoy „mit harter Hand“ reagieren, hieß es.

dpa

Mehr zum Thema

Knapp eine Woche nach dem Abspaltungsreferendum bleibt die Lage in Katalonien unübersichtlich. Ob und wann die Regionalregierung die Unabhängigkeit ausrufen will, ist weiter unklar. Die Krise hält das Land in Atem - aber immer mehr Spanier wünschen sich einen Dialog.

07.10.2017

Abspaltung oder Unterdrückung der Unabhängigkeitsbewegung? Mit dieser Alternative wollen sich viele Menschen im Streit um die Zukunft Kataloniens nicht abfinden. Sie forderten bei Kundgebungen am Samstag einen Dialog zwischen Madrid und Barcelona.

07.10.2017

Die Organisatoren sprachen von einer knappen Million Teilnehmer, die Polizei von „nur“ rund 350.000. Eines steht aber fest: Die erste großen Kundgebung der Unabhängigkeitsgegner überhaupt in Katalonien hat gezeigt, dass die Gesellschaft der Region tief gespalten ist.

08.10.2017
Anzeige