Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Knobloch nennt Einzug der AfD in den Bundestag „verheerend“
Extra Knobloch nennt Einzug der AfD in den Bundestag „verheerend“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 24.10.2017
Anzeige
Berlin

Der Einzug der nationalkonservativen AfD in den Bundestag ist nach Worten der früheren Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, ein „verheerender Einschnitt in der Geschichte des Parlaments“. Der „Norwest-Zeitung“ sagte die Beauftragte für Holocaust-Gedenken des World Jewish Congress: „Ich sorge mich um unsere Demokratie und unser Land.“ Es sei zu befürchten, dass die Thesen und Tiraden der AfD die politische Debatte und Kultur verändern würden.

dpa

Mehr zum Thema

Albrecht Glaser ist Bundestagsvize-Kandidat der AfD, die anderen gewählten Parteien stellen sich gegen ihn. Grund: seine Zitate zum Islam.

22.10.2017

Normalerweise hat die konstituierende Sitzung des Bundestags zeremoniellen Charakter. Es fallen keine wichtigen Entscheidungen, es gibt keine Rededuelle und auch sonst keinen Streit. Diesmal ist das anders.

23.10.2017

Drei Tage nach der Bundestagswahl nominiert die AfD-Fraktion einen Kandidaten für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten. Ihre Wahl fällt auf den ehemaligen Frankfurter Stadtkämmerer Albrecht Glaser.

23.10.2017
Anzeige