Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Koalitionsspitzen wollen am Sonntag Klarheit über Gauck-Nachfolge
Extra Koalitionsspitzen wollen am Sonntag Klarheit über Gauck-Nachfolge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 11.11.2016
Anzeige
Berlin

Die Spitzen von Union und SPD wollen übermorgen Klarheit über die Bundespräsidentenwahl schaffen. Ein für heute angesetztes Gespräch von Kanzlerin Angela Merkel und den Vorsitzenden von CSU und SPD, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel, wurde abgesagt, weil sich Gabriel mit Grippe krankmeldete. Trotzdem soll es Gespräche per Telefon gegeben haben. Der großen Koalition ist es bisher nicht gelungen, sich auf einen Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck zu einigen, der nicht noch einmal antritt.

dpa

Mehr zum Thema

Bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten gibt es noch keinen Durchbruch. Jetzt gehen die Gespräche weiter - vor allem hinter den Kulissen.

07.11.2016

Auch am Sonntag haben sich die Chefs der großen Koalition, Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Sigmar Gabriel (SPD) nicht auf einen Kandidaten für das ...

07.11.2016

Im Präsidenten-Poker ist noch kein Sieger in Sicht. Während die SPD an ihrem Kandidaten Steinmeier festhält, sucht die Kanzlerin einen geeigneten Bewerber. Kommt es doch noch zu einer Einigung?

08.11.2016
Anzeige