Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Extra Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:13 27.03.2017
Saarbrücken

Die Siegerin bei der Landtagswahl im Saarland, Regierungschefin Kramp-Karrenbauer, sieht den Erfolgs-Nimbus des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz angekratzt. „Martin Schulz ist zu schlagen“, sagte sie im Interview der dpa mit Blick auf das mäßige Ergebnis der Sozialdemokraten. Die gewonnene Landtagswahl gebe auch ein klares Signal für die Bundestagswahl. „Die SPD wird von den Menschen nicht uneingeschränkt unterstützt für ihre Pläne für Rot-Rot.“ Dies sei das wichtigste Signal, das von dieser Wahl ausgehe.

dpa

Mehr zum Thema

Lange galt eine Neuauflage der großen Koalition im Saarland als sicher. Aber mit Martin Schulz hat die SPD enormen Auftrieb bekommen. Nun scheint an der Saar sogar bisher Unmögliches chancenreich.

25.03.2017

Viele Wähler an der Saar hat die Möglichkeit von Rot-Rot der CDU zugetrieben, meinen Experten. Im Bund ist ein Pakt mit Linken und Grünen eine Machtoption für die SPD. Was Martin Schulz will, lässt er offen. Aber auch Angela Merkel scheut Festlegungen.

27.03.2017
Politik Alte Hasen und Neulinge - Spitzenkandidaten zur Saar-Wahl

Im saarländischen Landtag sind bisher CDU, SPD, Linke, Grüne und Piraten vertreten. Nach den Meinungsumfragen wird die AfD am kommenden Sonntag dazukommen. Die Piraten dagegen müssen wohl gehen.

26.03.2017