Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kreise: CDU und CSU einigen sich bei Zuwanderung

Berlin Kreise: CDU und CSU einigen sich bei Zuwanderung

„Obergrenze light“: CDU und CSU haben sich beim Thema Zuwanderung darauf verständigt, dass Deutschland pro Jahr maximal 200 000 Menschen aufnehmen soll, die aus humanitären Gründen auf der Flucht sind.

Berlin. „Obergrenze light“: CDU und CSU haben sich beim Thema Zuwanderung darauf verständigt, dass Deutschland pro Jahr maximal 200 000 Menschen aufnehmen soll, die aus humanitären Gründen auf der Flucht sind. Ausnahmen sind aber zulässig. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen der Unionsverhandlungen über einen gemeinsamen Kurs für die anstehenden Gespräche über ein Jamaika-Bündnis. Die Zuwanderung von Arbeitskräften oder EU-Ausländern ist von der Einigung nicht betroffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kurs-Debatte nach Wahl
Fraktionschef Volker Kauder ist gegen eine politische Kursänderung der Union.

Nach dem Wahldesaster wächst der Druck auf die Kanzlerin, Konsequenzen zu ziehen. Der CDU-Politiker Armin Schuster warnt vor „Selbstfindungstherapien“. Unionsfraktionschef Kauder erteilt Forderungen nach einem Rechtsruck eine Absage.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr