Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Kritik an der Türkei - Oppositionspolitiker in Haft
Extra Kritik an der Türkei - Oppositionspolitiker in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 05.11.2016
Anzeige
Istanbul

Die jüngste Verhaftungswelle in der Türkei hat international massive Kritik und Besorgnis ausgelöst. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz vereinbarte in einem Telefonat mit dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim, dass umgehend ein Konsultationsverfahren zwischen der türkischen Regierung und dem Europaparlament eingeleitet werden soll. Das erfuhr die dpa aus dem Umfeld des SPD-Politikers. So rasch wie möglich sollen Unterhändler beider Seiten in Ankara und Brüssel miteinander reden, bevor es zu einer weiteren Eskalation im Verhältnis der EU zum Nato-Partner Türkei komme.

dpa

Mehr zum Thema

Die Bundesregierung sieht „alle internationalen Befürchtungen“ bestätigt: Die Chefs der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP müssen in der Türkei ins Gefängnis. Alles „rechtskonform“, meint die Regierung in Ankara - und wettert stattdessen gegen Deutschland.

05.11.2016

Die Ko-Chefin der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP, Figen Yüksekdag, hat sich noch nie davor gescheut, gegen den Strom zu schwimmen.

04.11.2016

Anfang der Woche werden kritische Journalisten der „Cumhuriyet“ festgenommen, nun sind Abgeordnete der pro-kurdischen HPD dran. Die Partei warnt vor einem „Ende der Demokratie in der Türkei“. Erdogans Regierung sieht Probleme ganz woanders: Nämlich in Deutschland.

04.11.2016
Anzeige