Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Länder erhöhen bei Flüchtlingskosten Druck auf Bund
Extra Länder erhöhen bei Flüchtlingskosten Druck auf Bund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 17.03.2016
Anzeige

Berlin (dpa)- Die Länder erhöhen im Streit um die Finanzierung der Flüchtlingskosten massiv den Druck auf den Bund. Die Regierungschefs von Bremen und Sachsen-Anhalt, Carsten Sieling und Reiner Haseloff, mahnten weitere Finanzhilfen des Bundes in Milliardenhöhe an und drohten mit einem Verstoß gegen die im Grundgesetz festgeschriebene Schuldenbremse. Nach Darstellung Sielings dürfte selbst die von den Ländern geforderte 50:50-Aufteilung der Kosten zwischen Bund und Ländern nicht reichen. Nach einem Treffen der Ministerpräsidenten aller 16 Länder verwiesen diese auch auf die Wahlerfolge der AfD. 

Mehr zum Thema

Österreich macht Druck: Den Flüchtlingen sollen auch alternative Wege durch Europa verbaut werden. In der EU mehren sich kritische Stimmen zum geplanten Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei.

14.03.2016

Verzweifelte Lagerbewohner marschieren zu Fuß nach Mazedonien, durchbrechen Polizeisperren, ertrinken in reißenden Flüssen: Die Situation in Nordgriechenland wird immer dramatischer - doch der Zustrom aus der Türkei über die Ägäis reißt nicht ab.

16.03.2016

Geben und Nehmen: Die Kanzlerin wirbt für einen Deal mit der Türkei. Einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik lehnt sie ab. Aber sie weiß: Europa ist an einem entscheidenden Punkt.

17.03.2016
Anzeige