Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Landtagswahl: Grüne scheitern an Fünf-Prozent-Hürde - AfD vor CDU
Extra Landtagswahl: Grüne scheitern an Fünf-Prozent-Hürde - AfD vor CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 04.09.2016
Anzeige
Schwerin

Die SPD hat die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern trotz schwerer Verluste gewonnen und kann weiterregieren. Der bisherige Koalitionspartner CDU kassierte eine bittere Niederlage und musste erstmals die AfD an sich vorbeiziehen lassen. Die Grünen scheiterten nach deutlichen Einbußen knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Die rechtsextreme NPD flog ebenfalls aus dem Landtag. Auch die FDP schaffte es nicht ins Parlament. Die Linke verzeichnete starke Verluste.

dpa

Mehr zum Thema

Verantwortung übernehmen, Kurs halten, Vertrauen zurückgewinnen: Mit diesem Dreiklang will die Kanzlerin auf das Wahlfiasko der CDU im Nordosten reagieren. Zu ihrer umstrittenen Flüchtlingspolitik steht Merkel. Die erstarkte AfD reibt sich schon die Hände.

05.09.2016

Die Kanzlerin hat den Ernst der Lage erkannt: Noch in China nimmt sie zum Erstarken der AfD in Mecklenburg-Vorpommern Stellung. An ihrem umstrittenen Kurs in der Flüchtlingspolitik will sie aber festhalten.

12.09.2016

In Mecklenburg-Vorpommern wird zum siebten Mal seit 1990 ein neuer Landtag gewählt. Die Legislaturperiode dauert fünf Jahre. Dem Parlament gehören derzeit fünf Parteien an, sieben aber machen sich größere Hoffnungen, über die Fünf-Prozent-Hürde zu kommen.

04.09.2016
Anzeige