Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Laut MAD 230 Verdachtsfälle von Rechtsextremismus bei Bundeswehr

Berlin Laut MAD 230 Verdachtsfälle von Rechtsextremismus bei Bundeswehr

Der Militärische Abschirmdienst hat im vergangenen Jahr drei Soldaten und einen zivilen Mitarbeiter der Bundeswehr als Rechtsextremisten enttarnt.

Berlin. Der Militärische Abschirmdienst hat im vergangenen Jahr drei Soldaten und einen zivilen Mitarbeiter der Bundeswehr als Rechtsextremisten enttarnt. Die Männer seien aus der Armee entlassen beziehungsweise in frühzeitigen Ruhestand versetzt worden. Das geht nach einem Bericht der „Welt“ aus der Antwort des Ministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke hervor. Aktuell bearbeite der MAD 230 rechtsextremistische Verdachtsfälle.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die Bundeswehr soll einem Medienbericht zufolge um 7000 Soldaten und 3000 Zivilisten vergrößert werden.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr