Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Libyer töten mindestens zwölf Ägypter nach tödlichem Streit
Extra Libyer töten mindestens zwölf Ägypter nach tödlichem Streit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 28.04.2016
Anzeige
Kairo

Als Vergeltung für die Tötung von drei Schleppern haben deren Angehörige mindestens ein Dutzend ägyptische Migranten in Libyen getötet. Vorausgegangen sei ein Streit in der nördlichen Stadt Bani Walid zwischen den illegal Eingereisten und den libyschen Menschenschmugglern um deren Bezahlung, sagte ein Mitglied des Stadtrates der dpa. Bei der Auseinandersetzung hätten die Ägypter die Schlepper umgebracht. Nachdem die Polizei die Migranten später aufgegriffen und in Gewahrsam genommen habe, hätten Angehörige der getöteten Libyer das Gebäude gestürmt und 16 von ihnen getötet.

dpa

Mehr zum Thema

Das Abkommen mit Ankara ist erst seit Kurzem in Kraft. Nun will sich Kanzlerin Merkel mit anderen hochrangigen EU-Politikern ansehen, wie es funktioniert.

30.04.2016

Nur knapp fünf Stunden dauert Merkels Besuch im Südosten der Türkei. Da bleibt wenig Raum für Gespräche mit Flüchtlingen. Aber genug Zeit für Symbolpolitik. Ein Signal an Ankara hat die Kanzlerin schon vorab gesetzt: Eine Wende in der Affäre um den Satiriker Böhmermann.

30.04.2016

Durch die Affäre um den Satiriker Böhmermann hat das Thema Pressefreiheit zwischen Berlin und Ankara wieder eine ganz besondere Bedeutung bekommen. Merkel stellt in der Türkei klar: Wenn es solche Probleme gebe, „dann wird das auf den Tisch gelegt“.

30.04.2016
Anzeige