Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Linksliberaler Moon Jae In gewinnt Präsidentenwahl in Südkorea
Extra Linksliberaler Moon Jae In gewinnt Präsidentenwahl in Südkorea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 09.05.2017
Seoul

Zwei Monate nach der Absetzung ihrer konservativen Staatschefin Park Geun Hye haben sich die Südkoreaner bei der vorgezogenen Präsidentenwahl für einen Machtwechsel entschieden. Der linksliberale Politiker Moon Jae In erklärte sich nach der Wahl zum Sieger. Er wolle ein „neues Land aufbauen“ und Präsident für alle Südkoreaner sein, rief der frühere Menschenrechtsanwalt zahlreichen Anhängern im Zentrum von Seoul zu. Die Wahl stand unter dem Eindruck des Korruptionsskandals um eine enge Vertraute Parks sowie der wachsenden Spannungen im Atomstreit mit Nordkorea.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Machtwechsel in Frankreich - Frankreichs neuer Staatschef muss liefern

Nach seinem Erfolg über Marine Le Pen muss der nächste Präsident Frankreichs liefern. Zuerst bei Regierungsbildung und Parlamentswahl, dann bei Reformen im Land. Die Erwartungen an Macron sind riesig.

08.05.2017
Politik «Fünf Jahre Zeit gekauft» - Macrons Marsch steht erst am Anfang

Die Kanzlerin erklärt ihn zum Hoffnungsträger für Millionen. Doch der Sieg Emmanuel Macrons hat einen schalen Beigeschmack. Für viele ist es eine Präsidentschaft der letzten Chance.

08.05.2017

Nach neun Jahren konservativer Regierungen erlebt Südkorea eine Wende. Der Linksliberale Moon Jae In will das Land nach den jüngsten politischen Krise einen. Der Korruptionsskandal um die abgesetzte Präsidentin Park Geun Hye hat die Südkoreaner gespalten.

09.05.2017