Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mehr als 100 Zivilisten sterben bei gewaltiger Explosion in Mossul
Extra Mehr als 100 Zivilisten sterben bei gewaltiger Explosion in Mossul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 23.03.2017
Anzeige
Mossul

Bei einer Explosion während der Offensive gegen die IS-Terrormiliz im Westen Mossuls sind mehreren Berichten zufolge mehr als hundert Zivilisten getötet worden. Ein irakischer General erklärte, unter Gebäudetrümmern im Viertel Al-Dschadida seien 108 Leichen geborgen worden, darunter Frauen und Kinder. Ein Aktivist mit dem Decknamen „Mosul Eye“ meldete 130 Tote. Der kurdische TV-Sender Rudaw spricht von 230 Opfern. Unklar ist die Ursache der Explosion.

dpa

Mehr zum Thema

In der Türkei wäre es nach Einschätzung von BND-Präsident Bruno Kahl auch ohne den Putschversuch vom Juli 2016 zu Massenentlassungen gekommen.

18.03.2017

Nazi-Vergleiche wären im deutsch-türkischen Verhältnis bis vor kurzem noch kaum denkbar gewesen, doch das ist passé: Präsident Erdogan wirft sogar Kanzlerin Merkel persönlich „Nazi-Methoden“ vor. Eine Kurden-Demo, aber auch der BND liefert Ankara neue Angriffspunkte.

20.03.2017

Bei einem Autobombenanschlag in einem hauptsächlich von Schiiten bewohnten Viertel im Süden der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 13 Menschen getötet und weitere 33 verletzt worden.

20.03.2017
Anzeige