Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mehr als 230 Tote bei Selbstmordanschlag in Mogadischu
Extra Mehr als 230 Tote bei Selbstmordanschlag in Mogadischu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 15.10.2017
Anzeige
Mogadischu

Bei dem verheerendsten Anschlag in Somalias jüngster Geschichte sind mehr als 231 Menschen getötet worden. Das bestätigten heute Polizeikreise sowie Vertreter mehrerer Krankenhäuser in Somalia der dpa. Zudem wurden demnach bei der Explosion einer Lastwagenbombe im Zentrum Mogadischus gestern rund 300 Menschen verletzt worden. Etliche Opfer seien aus den Trümmern der beschädigten Gebäude geborgen worden. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag, der Informationsminister des Landes machte aber die Terrormiliz Al-Shabaab dafür verantwortlich.

dpa

Mehr zum Thema

Bei einem der wohl schwersten Selbstmordanschläge der vergangenen Zeit in Somalia sind mehr als 50 Menschen getötet worden.

14.10.2017

Hunderte Tote und Verletzte, zerstörte Gebäude, ausgebrannte Autos. Mogadischu bietet ein Bild der Zerstörung. Einen derart verheerenden Anschlag hat es in der jüngsten Vergangenheit Somalias nicht gegeben.

15.10.2017

Bei einem der verheerendsten Selbstmordanschläge der vergangenen Jahre in Somalia sind mehr als 90 Menschen getötet worden.

15.10.2017
Anzeige