Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Menschenrechtsgericht verurteilt Russland wegen Geiseldrama
Extra Menschenrechtsgericht verurteilt Russland wegen Geiseldrama
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 13.04.2017
Anzeige
Straßburg

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland schweres Versagen bei dem blutigen Geiseldrama in Beslan vorgeworfen. Die Straßburger Richter verurteilten Moskau dazu, 409 Opfern insgesamt knapp drei Millionen Euro Schmerzensgeld zu zahlen. Bei dem islamistischen Terrorangriff 2004 auf eine Schule starben mehr als 330 Menschen, unter ihnen mehr als 180 Kinder. Die Richter warfen den Sicherheitskräften „erhebliche Mängel“ beim Krisenmanagement sowie einen unverhältnismäßigen Einsatz von Waffen vor. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Mehr zum Thema

Der US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt ist eine Zäsur im Bürgerkrieg. Trotz Krise mit Moskau macht Washington deutlich: Wenn es sein muss, machen wir auch mehr. Die Stadt Chan Scheichun wird erneut Opfer eines Luftangriffs.

08.04.2017

Vor 40 Jahren gab es weltweit nur 16 Länder ganz ohne Todesstrafe. Heute sind es 141. Aber immer noch werden jedes Jahr Tausende Menschen hingerichtet. Wie viele es genau sind, weiß niemand.

10.04.2017

Amnesty International hat im vergangenen Jahr 1031 Hinrichtungen weltweit gezählt - etwa ein Drittel weniger als im Vorjahr.

11.04.2017
Anzeige