Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Merkel: Fairer Handel zwischen Deutschland und USA nötig
Extra Merkel: Fairer Handel zwischen Deutschland und USA nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 17.03.2017
Anzeige
Washington

Kanzlerin Angela Merkel hat die Notwendigkeit eines fairen Handels zwischen Deutschland und den USA hervorgehoben. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump in Washington machte sie zugleich deutlich, dass Handelsabkommen mit den USA nur von der EU insgesamt abgeschlossen werden könnten, nicht von Deutschland allein. Trump setzt eher auf bilaterale Abkommen. Er erwarte „großartige Handelsbeziehungen mit Deutschland“ - ohne näher auf seine Drohung einzugehen, Amerika mit Strafzöllen gegen deutsche und andere ausländische Produkte abzuschotten.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Kennenlernen in Washington - Was Merkel und Trump bewegt

Handel, Nato, Russland, Werte - und vor allem Vertrauen. Beim ersten Treffen von Merkel und Trump geht es um viel. Die entscheidende Frage wird wohl sein, ob die beiden einen Draht zueinander finden.

13.03.2017

Die Kanzlerin muss ihre mit Spannung erwartete Reise in die USA in quasi letzter Minute verschieben. Grund ist ein aufziehender Blizzard an der amerikanischen Ostküste. Ein neuer Termin für das Treffen mit Präsident Trump steht nach US-Angaben aber bereits fest.

13.03.2017
Politik Erstes Treffen mit Trump - Merkel reist nach Washington

Die Erwartungen sind groß, wenn die Kanzlerin am Freitag erstmals mit dem neuen US-Präsidenten zusammentrifft. Nicht nur in der Heimat. Trump verlangt von den Nato-Partnern deutlich höhere Militärausgaben. Der deutsche Vizekanzler nennt solche Vorstellungen „idiotisch“.

16.03.2017
Anzeige