Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Merkel, Macron, May: „Besorgt“ über Trumps Iran-Strategie

Berlin Merkel, Macron, May: „Besorgt“ über Trumps Iran-Strategie

Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigen sich besorgt über neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump.

Berlin. Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigen sich besorgt über neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump. „Wir, die Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs nehmen die Entscheidung von US-Präsident Trump zur Kenntnis, die Einhaltung des "Joint Comprehensive Plan of Action" durch den Iran nicht zu bestätigen“, erklärten Angela Merkel, Emmanuel Macron und Theresa May in einem gemeinsamen Statement. Trump hatte vorher die Bestätigung verweigert, dass der Iran die Vereinbarungen aus dem Abkommen mit der Weltgemeinschaft einhält.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Iran-Vertrag «wichtig»
Die britische Premierministerin Theresa May und US-Präsident Donald Trump bei einem Treffen im Mai 2017.

Im Atomstreit mit den USA versuchen der iranische Präsident Ruhani und Außenminister Sarif die Gemüter zu beruhigen. Bloß nicht überreagieren, plädieren die beiden Architekten des Atomdeals. Großbritannien ruft Trump auf, das Abkommen nicht aufzukündigen.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr