Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Merkel sieht ungarisches Flüchtlings-Referendum gelassen

Berlin Merkel sieht ungarisches Flüchtlings-Referendum gelassen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gelassen auf die Terminierung des ungarischen Referendums über die EU-Flüchtlingspolitik reagiert.

Voriger Artikel
Parlamente sollen doch über Freihandelsabkommen mit Kanada abstimmen
Nächster Artikel
Parlamente sollen doch über Freihandelsabkommen mit Kanada abstimmen

Ein Flüchtling blickt im September 2015 von der serbischen Seite durch den geschlossenen Grenzübergang nach Ungarn.

Quelle: Gregor Fischer

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gelassen auf die Terminierung des ungarischen Referendums über die EU-Flüchtlingspolitik reagiert. Die Fragestellung sei ja so, dass es eine Antwort auf die jetzt schon herrschende Regierungspolitik geben werde, sagte sie in Berlin. Insofern erwarte sie von dem Referendum keine Veränderung der augenblicklichen Situation. Die Volksabstimmung soll am 2. Oktober stattfinden. Ungarns rechtspopulistische Regierung lehnt die geplante Flüchtlingsverteilung innerhalb der EU ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Im vergangenen Jahr sind mehr als eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen - aber nicht nur das: Auch die Zuwanderung aus anderen EU-Mitgliedstaaten erreichte 2015 ein neues Rekordhoch.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr