Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Merkel übernimmt Verantwortung für CDU-Niederlage im Nordosten
Extra Merkel übernimmt Verantwortung für CDU-Niederlage im Nordosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 05.09.2016
Anzeige
Hangzhou

CDU-Chefin Angela Merkel hat die Verantwortung für die Niederlage ihrer Partei bei der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern übernommen, aber ihre Flüchtlingspolitik vehement verteidigt. „Ich bin Parteivorsitzende, ich bin Bundeskanzlerin. Und in den Augen der Menschen kann man das nicht trennen. Und deshalb bin ich natürlich auch verantwortlich“, sagte Merkel am Rande des G20-Gipfels im chinesischen Hangzhou. Natürlich habe das was mit der Flüchtlingspolitik zu tun, denn halte sie die Entscheidungen, so wie sie getroffen wurden, für richtig, so die Kanzlerin.

dpa

Mehr zum Thema

Spannung vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: Rettet sich SPD-Ministerpräsident Sellering? Und wird der CDU-Heimatverband der Kanzlerin womöglich von der AfD überrundet? Zum Wahlkampfabschluss müht Merkel sich noch einmal, das Schlimmste zu verhindern.

04.09.2016

Verantwortung übernehmen, Kurs halten, Vertrauen zurückgewinnen: Mit diesem Dreiklang will die Kanzlerin auf das Wahlfiasko der CDU im Nordosten reagieren. Zu ihrer umstrittenen Flüchtlingspolitik steht Merkel. Die erstarkte AfD reibt sich schon die Hände.

05.09.2016

Die Kanzlerin hat den Ernst der Lage erkannt: Noch in China nimmt sie zum Erstarken der AfD in Mecklenburg-Vorpommern Stellung. An ihrem umstrittenen Kurs in der Flüchtlingspolitik will sie aber festhalten.

12.09.2016
Anzeige