Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Mindestens 13 Tote bei Autobombenanschlag in Bagdad
Extra Mindestens 13 Tote bei Autobombenanschlag in Bagdad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 20.03.2017
Anzeige
Bagdad

Bei einem Autobombenanschlag in einem hauptsächlich von Schiiten bewohnten Viertel im Süden der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 13 Menschen getötet und weitere 33 verletzt worden. Wie Sicherheitskreise und Augenzeugen der dpa berichteten, war das Sprengstoffauto in einer belebten Geschäftsstraße im Stadtteil Al-Amel geparkt und explodiert. Zuletzt hatte die Terrormiliz Islamischer Staat bei einem Autobombenanschlag in Bagdad im Februar 45 Menschen in den Tod gerissen. Die sunnitischen IS-Extremisten betrachten Schiiten als Abtrünnige.

dpa

Mehr zum Thema

Die Beziehungen zwischen der Türkei und Europa sind auf einem Tiefpunkt. Nach Entspannung sieht es nicht aus. Kanzlerin Merkel will die Provokations-Spirale aber nicht mitmachen.

16.03.2017

Im Streit mit Deutschland und den Niederlanden hat der türkische Innenminister Süleyman Soylu gedroht, Flüchtlinge aus seinem Land über die Grenze in die EU zu schicken.

17.03.2017

In der Türkei wäre es nach Einschätzung von BND-Präsident Bruno Kahl auch ohne den Putschversuch vom Juli 2016 zu Massenentlassungen gekommen.

18.03.2017
Anzeige