Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Ministerium beobachtet islamischen Unterricht nach Türkei-Putsch
Extra Ministerium beobachtet islamischen Unterricht nach Türkei-Putsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 04.08.2016
Anzeige
Wiesbaden

Angesichts der politischen Turbulenzen in der Türkei behält sich das hessische Kultusministerium Konsequenzen für den islamischen Religionsunterricht vor. Im Blick steht dabei die türkisch-islamische Dachorganisation Ditib. Gegenwärtig gebe es keinen Einfluss des türkischen Staates auf den Unterricht, sagte ein Ministeriumssprecher in Wiesbaden. Sollte jedoch auf Lehrkräfte und die Unterrichtsinhalte Einfluss genommen werden, so würde man umgehend einschreiten und die Zusammenarbeit mit Ditib Hessen beenden.

dpa

Mehr zum Thema

Der türkische Präsident Erdogan vermisst nach dem Putsch Solidarität aus dem Westen. Im eigenen Land geht er auf Kritiker zu und zieht seine zahlreichen Beleidigungsklagen zurück. Bis Deutschland reicht die Versöhnungsgeste nicht.

31.07.2016
Nachrichten Istanbul/Köln - Erdogan rügt EU

Der türkische Präsident Erdogan vermisst nach dem Putsch Solidarität aus dem Westen. Im eigenen Land geht er auf Kritiker zu und zieht seine zahlreichen Beleidigungsklagen zurück. Bis Deutschland reicht die Versöhnungsgeste nicht.

06.08.2016

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir sieht massive Einschüchterungsversuche gegenüber Kritikern des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland.

06.08.2016
Anzeige