Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra „Muster des Wegsehens“: Streit über von der Leyens Krisenstrategie
Extra „Muster des Wegsehens“: Streit über von der Leyens Krisenstrategie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 13.05.2017
Anzeige
Berlin

Herrschen systematische Missstände in der Bundeswehr oder bringen Einzelfälle die ganze Truppe in Verruf: Experten streiten über die richtigen Schlussfolgerungen aus der Affäre um rechtsextreme Soldaten. Generalinspekteur Volker Wieker kritisierte, es habe sich ein „Muster des Wegsehens“ etabliert. Ex- Verteidigungsminister Volker Rühe sieht die Truppe dagegen grundlos unter einen Pauschalverdacht gestellt. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte die Durchsuchung aller Kasernen nach Wehrmachtsdevotionalien angeordnet. Rühe hält das für Aktionismus.

dpa

Mehr zum Thema

Missstände und rechtsextreme Soldaten bringen die Bundeswehr seit Wochen in Verruf. Verteidigungsministerin von der Leyen kündigt Reformen an. Aus ihrer Partei kommen noch andere, radikale Vorschläge.

11.05.2017

2011 wurde die im Grundgesetz verankerte Wehrpflicht ausgesetzt, nach 55 Jahren. Wird sie wieder gebraucht, um rechte Umtriebe in der Truppe in Schach zu halten? Die Bedenken überwiegen.

12.05.2017

Anleitungen zum Bomenbau und Selbstreflexionen auf Datenträgern: Ermittler finden immer mehr Beweise für die terroristischen Pläne des inhaftierten Franco A..

12.05.2017
Anzeige