Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
NDR, WDR, „SZ“: Geheimdienste wollen Budget stark aufstocken

Berlin NDR, WDR, „SZ“: Geheimdienste wollen Budget stark aufstocken

Der Bundesnachrichtendienst und das Bundesamt für Verfassungsschutz wollen 2017 angesichts der Bedrohungen durch Terrorismus und Cyber-Attacken deutlich mehr Geld als im Vorjahr ausgeben.

Berlin. Der Bundesnachrichtendienst und das Bundesamt für Verfassungsschutz wollen 2017 angesichts der Bedrohungen durch Terrorismus und Cyber-Attacken deutlich mehr Geld als im Vorjahr ausgeben. Aus geheimen Haushaltsunterlagen, die NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ einsehen konnten, gehen nun Details hervor. Unter anderem wollen der Auslands- und der Inlandsgeheimdienst das Dechiffrieren von verschlüsselter Kommunikation ausbauen. Das BfV rechnet mit einem Budget von gut 307 Millionen Euro . Für den BND sind knapp 808 Millionen Euro veranschlagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die Niedrigzinspolitik der EZB hat Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) beim Erreichen der Schwarzen Null kräftig Rückenwind gegeben.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr