Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Nach Einigung zu GroKo Erleichterung und Kritik

Berlin Nach Einigung zu GroKo Erleichterung und Kritik

Nach der Einigung von Union und SPD auf eine Neuauflage der großen Koalition gibt es neben Erleichterung aus beiden Lagern auch Kritik.

Berlin. Nach der Einigung von Union und SPD auf eine Neuauflage der großen Koalition gibt es neben Erleichterung aus beiden Lagern auch Kritik. Der CDU-nahe Wirtschaftsrat kritisierte die Verteilung der Ministerien in der geplanten neuen großen Koalition. „Mit dem Sozial- und dem Familienressort gehen zwei der ausgabenträchtigsten Ministerien an die SPD“, sagte der Präsident des Gremiums, Werner M. Bahlsen, der dpa. Bei der SPD zeigte sich Juso-Chef Kevin Kühnert überzeugt, dass die Parteibasis die große Koalition bei der Mitgliederbefragung noch verhindern werde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hintergrund
CSU-Chef Horst Seehofer während eines Gesprächs mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur.

Um heikle Punkte wurde bis zuletzt gerungen - viele Pläne einer neuen Regierung aus Union und SPD, wurden aber schon bekannt, wie auch aus einem der Deutschen Presse-Agentur ...

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr