Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Nach Zusammenbruch der Waffenruhe: Über 180 Tote in Aleppo

Damaskus Nach Zusammenbruch der Waffenruhe: Über 180 Tote in Aleppo

Kein Wasser, keine Ärzte: Die belagerten Rebellengebiete der syrischen Stadt Aleppo sind wieder das Ziel nicht endender Gewalt.

Damaskus. Kein Wasser, keine Ärzte: Die belagerten Rebellengebiete der syrischen Stadt Aleppo sind wieder das Ziel nicht endender Gewalt. Seit dem Zusammenbruch der Waffenruhe sind in Aleppo mehr als 180 Menschen getötet worden. Unter den Opfern seien auch mindestens 26 Kinder, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Den dritten Tag in Folge gibt es massive Luftangriffe der syrischen Armee und ihrer Verbündeten. Die zwischen Russland und den USA vereinbarte Waffenruhe hatte nicht einmal eine Woche lang gehalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ende der Waffenruhe

Das Bomben geht weiter. Nach einer Woche Waffenruhe in Syrien wurde nach UN-Angaben in dem Ort Orem al-Kubra südwestlich von Aleppo ein Hilfskonvoi getroffen, 12 Menschen kamen ums Leben.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr