Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Netanjahu verteidigt Absage des Treffens mit Gabriel
Extra Netanjahu verteidigt Absage des Treffens mit Gabriel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 25.04.2017
Anzeige
Tel Aviv

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Absage des Treffens mit Außenminister Sigmar Gabriel verteidigt. „Die Politik von Ministerpräsident Netanjahu ist, sich nicht mit ausländischen Besuchern zu treffen, die auf diplomatischen Trips in Israel wiederum Gruppen treffen, die israelische Soldaten als Kriegsverbrecher verleumden“, teilte sein Büro mit. Netanjahu hatte ein für den Nachmittag geplantes Treffen mit Gabriel in Jerusalem kurzfristig platzen lassen, weil dieser mit regierungskritischer Menschenrechtsorganisationen sprechen wollte.

dpa

Mehr zum Thema

Außenminister Gabriel betont am Holocaust-Gedenktag in Israel die Verantwortung Deutschlands. Beim „Marsch der Lebenden“ gehen in Polen Tausende mit. In Israel steht für einen Moment das Leben still.

24.04.2017

Jerusalem (dpa) – Mit einer Kranzniederlegung für die sechs Millionen ermordeten Juden hat Außenminister Sigmar Gabriel am Holocaust-Gedenktag seinen Antrittsbesuch in Israel begonnen.

24.04.2017

Hat sich Gabriel in Israel ungeschickt verhalten? Oder wollte sich Netanjahu durch die Absage an den Gast aus Deutschland vielleicht nur innenpolitisch profilieren? Vom Koalitionspartner kommt auf jeden Fall kein Wort der Kritik.

26.04.2017
Anzeige